Zentralpfarramt St. Barbara sucht eine Pfarrsekretärin/eines Pfarrsekretärs

Bei der Pfarre ist zum 01.04.2016 die Stelle einer Pfarrsekretärin/eines Pfarrsekretärs mit einem Beschäftigungsumfang von 10 Wochenstunden neu zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Allgemeine Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten (Schriftverkehr, Telefonate, Terminkoordination…)
  • Ansprechperson für Besucher und Gäste der Pfarre
  • Administrative Unterstützung beim Pfarrblatt und Homepagebetreuung
  • Verwaltung der Veranstaltungs- und/oder Gruppenräume sowie Koordination und Dokumentation der Termine
  • Parteienverkehr (Trauungs- , Taufanmeldungen, Entgegennahme von Messintentionen, Caritas-Anfragen)
  • Kontakt mit den Vereinen und Organisationen
  • Mitarbeit an pfarrbezogenen Projekten

Fachliche und persönliche Voraussetzungen:

  • Zugehörigkeit zur und Identifizierung mit der katholischen Kirche
  • Kenntnis der Pfarrsituation und ihrer Strukturen
  • Sicherer Umgang mit Bürosoftware (MS-Office) und Kommunikationsmitteln (Telefon/Mail)
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur selbständigen Organisation des Arbeitsplatzes, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Diskretion
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung
  • Exzellente Kenntnisse (in Wort und Schrift) der deutschen und ukrainischen Sprache

Entlohnung:

Monatliches Gehalt nach Kollektivvertrag der Erzdiözese Wien Verwendungsgruppe C/Stufe 1 (14 x jährlich): 10 Wochenstunden an zwei oder drei Tagen (geringfügige Beschäftigung) € 396.-

Bewerbung mit entsprechenden Unterlagen (Lebenslauf, Nachweis über die Ausbildung und Zeugnisse) bis 10. März 2016 an das Zentralpfarramt St. Barbara z. Hd. Dr. Taras Chagala (Zentralpfarrer), Riemergasse 1-3/11, 1010 Wien (Email: [email protected]) (Tel. 0676/9176555)

Знайшли помилку? Будь ласка, виділіть фрагмент тексту та натисніть Ctrl+Enter.

Про автора

Микола Габорій

Економіст. Завдання кожного з нас сьогодні, щоб наші діти не червоніли за нас завтра

Залиште свій коментар

Повідомити про помилку

Текст, який буде надіслано нашим редакторам: